Landrat Reinhard Frank würdigt Verdienste von Gerd Withopf

Nach 28 Jahren wird Gerd Withopf das Amt des Vorsitzenden abgeben

Anlässlich der Vorstandssitzung des Sportjugendfördervereins Main-Tauber e.V. (SJF) fand Landrat Reinhard Frank als Schirmherr und Repräsentant des Landkreises lobende Worte für die Arbeit des Fördervereins und seines Vorsitzenden Gerhard Withopf, der nach 28 Jahren das Amt des Vorsitzenden  bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Frühjahr 2019 abgeben wird.

„Der Sportjugendförderverein  ist eine tolle Bereicherung unseres gesellschaftspolitischen Lebens im Main-Tauber-Kreis, die man nicht hoch genug einschätzen kann, betonte der Landrat und lobte den scheidenden Vorsitzenden, der „mit Leidenschaft und Ausdauer“ nachhaltige Strukturen aufgebaut habe. Alle Funktionen eingerechnet, komme Gerhard Withopf mit 163 Jahren Ehrenamt auf immens viele Jahre, in der er vor allem in der Sportjugend für das Heranwachsen von jungen Persönlichkeiten Sorge getragen habe, die für den Bestand der Demokratie unentbehrlich seien: „Die Welt verändert sich dramatisch und für unsere Jugend ist es arg wichtig, nicht nur vor dem Computer oder der Spielekonsole zu sitzen, sondern Sport zu treiben, Gemeinschaft zu erleben und in jungen Jahren Verantwortung zu übernehmen.“  Jeder Euro, der hier investiert werde, trage reiche Früchte. Denn all das, was der Landkreis mit der Sportjugend, den Jugendverbänden und dem Sportkreis mache, falle später nicht als „Reparaturauftrag“ in den Schoß der Jugendhilfe. Seinen Glückwünschen schloss sich die ebenfalls anwesende Sozialdezernentin Elisabeth Krug an.

Mit dem Sportkreisjugendreferenten Michael Geidl trug Withopf dann den Geschäftsbericht vor, der zunächst auf die seit sieben Jahren dezentral in Tauberbischofsheim durchgeführte  SportAssistentenausbildung einging. Langjähriger Partner ist hier die Arnold Hollerbach-Stiftung vor allem in Person von Geschäftsführer Hands Sieber. Positiv beschieden wurde auch ein LEADER-Antrag zur Mobilität auf dem Lande positiv beschieden wurde und dank weiterer Mitfinanzierer ein neuer Kleinbus bestellt werden konnte. Als Nachfolger des MuM-Sportjugend-Förderpreises, der immer mit den Namen Mathias Strambace und Peter Bohnet verbunden sein wird, wurde vom SJF für die Jahre 2018 bis 2020 der mit 5.000 Euro verbundene Brandel-Jugend-Förderpreis ins Leben gerufen. Bei den Fränkischen Nachrichten, der Sparkasse Tauberfranken und dem Stadtwerk Tauberfranken bedankte sich Gerhard Withopf noch einmal für deren nachhaltiges Engagement für die Region, das während der Königshöfer Messe auf der Agima mit Unterstützung  von Bundesliga-Basketballern aus Würzburg mit der Aktion „Körbe werfen für einen guten Zweck“ einen dreistellligen Spendenbetrag für den SJF erbrachte.

Unsere Premium Partner!

Aktuelle Meldungen

Nach 28 Jahren wird Gerd Withopf das Amt des Vorsitzenden abgeben

Werden Sie Förderer!

Unterstützen Sie junge Sportler im Main-Tauber-Kreis und bieten Sie unserer Jugend als Förderer eine sinnvolle Zukunft.

» Förderer werden

Zur Hauptseite